Swingkultur

Swing/Lindy-Hop-Kulturszene:

Swing ist eine breite Kultur, die ursprünglich von Afroamerikanern entwickelt wurde. Die 1920er-1940er  waren eine musikalisch faszinierende Zeit. Mit der Entwicklung des Jazz wurde ein ganz neuer Musikstil geboren. Die Swingmusik eroberte mit den Big Bands wie z.B. Artie Shaw, Benny Goodman, Cab Calloway, um ein paar zu nennen, die ganze Welt. Eine explosive Mischung aus Klavier, Trompete, Posaune, Schlagzeug, Gitarre und Bass führt zu verspielten, fröhlichen Melodien. Sehr oft sind es auch witzige Texte. Der Rhythmus hat daher einen sehr speziellen Effekt: Man „swingt“ mit und der ganze Körper schwingt mal lässiger, mal schneller, mal softer.

Lindy Hop versteht sich als ein so genannter Partnertanz, der in den 20ern und 30ern parallel zum neuaufkommenden Jazzstil „Swing“ entstanden ist. Es war mehr ein Lebensstil, welchen die jungen Menschen als Ausdruck ihrer Kultur und Emotionen nutzten. Heute ist es nicht viel anders. Lindy Hop bringt  zum Lächeln und  Lachen und lässt  ganz den Moment genießen. Die Lebensfreude beim Lindy Hop-Tanzen kommt vor allem dadurch, dass es gleichzeitig individuell und persönlich ist und man sich sehr schnell in einer Gemeinschaft wiederfindet, die besonders offen und aktiv ist.

Strenge Regeln gibt es in der Social-Dance-Kulturszene nicht. Das Tanzniveau spielt ebenso keine Rolle. Wichtig ist nur die richtige Tanzkommunikation. Dabei kann jede/r selbst entscheiden, wie die Bewegungen getanzt werden, ohne dabei die Verbindung zum Partner oder zur Partnerin zu verlieren. Kreativität, Spaß und Freiheit sind keine Grenzen gesetzt.

Einen festgelegten Dresscode für die Social-Dance-Nights gib es nicht. Es kann lässig, schick oder ein bisschen „Retro-Style“  sein. Jeder entscheidet für sich wie er/sie sich wohl fühlt. Und wenn man ein Weilchen dabei ist und sich von dem Tanz- und Modestil der 1930er/40er Jahre komplett erobern lässt, können auch ein paar elegante Kleidungsstücke wie z.b Anzug und Fliege bei Männern und bunte Röcke sowie Kleider bei Frauen, den Abend schmücken.

Quellen: http://www.hopspot.eu/geschichte-des-lindy-hop.html?fbclid=IwAR1MLey3W_tDQoOYI8fOc65wFFuqqG2kFrz04IPrQikhYMEy6GJ7zE2sbxo 

https://swingstep.com/swing-musik/?fbclid=IwAR3veuthJqlVCFVhAOiPLOVntD9FkAwiZO32-l7BAKGPqdPeJmoNYHhWaxg